Heckmeck am Bratwurmeck WM
2017

Turnierregeln

Download-Link für Veranstalter

Regeln im Qualifikationsturnier

Heckmeck am Bratwurmeck – Einfache Turnierregel

  1. Alle Regeln der Originalspielregel behalten Ihre Gültigkeit.

  2. Jeder Teilnehmer spielt in der Vorrunde eine Partie Heckmeck am Bratwurmeck 1
  3. Die Anzahl der Teilnehmer sollte auf die Tische gleichmäßig verteilt werden.
  4. Das Finale soll mit 6 Spielern ausgetragen werden. Somit sollte die Anzahl der Tische in der Vorrunde auf max. 6 begrenzt werden.
    Der Startspieler und die Sitzreihenfolge werden bei den Vorrundenspielen und im Finale ausgelost. Hierzu kann man die Heckmeck-Steine 21 – 26 benutzen. 21 = Startspieler, restliche Spieler entsprechend der gezogenen Zahl im Uhrzeigersinn folgend.
  5. Die jeweiligen Sieger sowie die Zweitplatzierten der Vorrundenspiele sind für das Finale qualifiziert. Im Finale wird eine Partie Heckmeck am Bratwurmeck gespielt.

1 Natürlich können auch mehrere Vorrunden gespielt werden. Dann werden entsprechend der Platzierung in den jeweiligen Spielen Turnierpunkte vergeben. Näheres dazu siehe unten: Profi-Turnierregel

Heckmeck am Bratwurmeck – Profi-Turnierregel

  1. Alle Regeln der Originalspielregel behalten Ihre Gültigkeit
  2. Jeder Teilnehmer spielt in der Vorrunde zwei Partien2 Heckmeck am Bratwurmeck. Die 6 Punktbesten nach den beiden Vorrundenspielen sind für das Finale qualifiziert. Im Finale wird eine Partie3 Heckmeck am Bratwurmeck gespielt.
  3. Bei einer Teilnehmerzahl von über 36 Teilnehmern empfehlen wir die Durchführung einer Zwischenrunde (Halbfinale) mit 12 Spielern.
    Die Anzahl der Teilnehmer sollte auf die Tische gleichmäßig verteilt werden. Jedoch werden nur 7er, 6er, 5er und 4er Tische gebildet!
    Die Spielpaarungen werden für jedes Spiel in der Vorrunde neu ausgelost.
  4. Für jedes Spiel erhält der Spieler, gemäß seiner Platzierung Turnierpunkte:
    Punktwertung 7er Tisch
    Sieger:
    7 Turnierpunkte
    Zweiter:
    6 Turnierpunkte
    Dritter:
    5 Turnierpunkte
    Vierter:
    4 Turnierpunkte
    Fünfter:
    3 Turnierpunkte
    Sechster:
    2 Turnierpunkte
    Siebter:
    1 Turnierpunkt
    Punktwertung 6er Tisch
    Sieger:
    7 Turnierpunkte
    Zweiter:
    5 Turnierpunkte
    Dritter:
    4 Turnierpunkte
    Vierter:
    3 Turnierpunkte
    Fünfter:
    2 Turnierpunkte
    Sechster:
    1 Turnierpunkt
    Punktwertung 5er Tisch
    Sieger:
    7 Turnierpunkte
    Zweiter:
    5 Turnierpunkte
    Dritter:
    4 Turnierpunkte
    Vierter:
    2 Turnierpunkte
    Fünfter:
    1 Turnierpunkt
    Punktwertung 4er Tisch
    Sieger:
    7 Turnierpunkte
    Zweiter:
    5 Turnierpunkte
    Dritter:
    3 Turnierpunkte
    Vierter:
    1 Turnierpunkt

    Um die für das Finale qualifizierten Spieler zu ermitteln, werden die addierten Turnierpunkte ihrer Vorrundenspiele verglichen. Sollte es nach Addition der in der Vorrunde erreichten Turnierpunkte zu einem Gleichstand kommen, wird die Summe der höchsten Einzelportionen (Stein mit der größten Zahl) als zweites Sortierkriterium herangezogen.
    Herrscht nach Auswertung dieser Siegpunkte immer noch Gleichstand, so werden die Teilnehmer der Finalrunde per Los ermittelt. Diese Regelung wird bei einer ggf. durchgeführten Zwischenrunde analog verwendet.

  5. Der Startspieler und die Sitzreihenfolge werden bei den Vorrundenspielen und im Finale ausgelost.
    Hierzu kann man die Heckmeck-Steine 21 – 27 benutzen. 21 = Startspieler, restliche Spieler entsprechend der gezogenen Zahl im Uhrzeigersinn folgend

2 Spieleclubs dürfen gerne auch mehr als 2 Vorrunden ausspielen!
3 Auch hier dürfen gerne zwei oder mehr Finalspiele durchgeführt werden.